Einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt lockt (normalerweise) viele Menschen aus aller Welt in unsere schöne Stadt. Der Striezelmarkt.

 

Hier findet man nicht nur die weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide, traditionelle Handwerkskunst und unsere heiße Trinkschokolade. Auch den Namensgeber des Striezelmarktes gibt es zu naschen. Seit 1500 leitet sich der Name des Weihnachtsmarktes vom Dresdner Stollen ab, der im Mittelhochdeutschen Strutzel oder Striezel  genannt wird, einem Hefegebäck in länglicher Form. Dresdner Stollen ist ein besonders gehaltreicher Butter-Rosinen-Stollen.

Striezelmarkt

Beliebtes und geschütztes Gebäck

Im Jahre 2010 wurden die Bezeichnungen Dresdner Stollen, Dresdner Christstollen und Dresdner Weihnachtsstollen als geschützte geographische Angabe nach europäischem Recht eingetragen. Demgemäß dürfen nur Stollen, die im Großraum Dresden hergestellt wurden, diese Namen tragen. Laut Produktionsspezifikation dürfen Dresdner Stollen nicht in Formen gebacken werden und müssen auf 100 Teile Mehl mindestens 50 Teile Butter, 65 Teile Sultaninen, 20 Teile Orangeat und/oder Zitronat und 15 Teile Mandeln enthalten. Margarine oder künstliche Konservierungsstoffe und Aromen sind nicht erlaubt. Auf den 1491 von Papst Innozenz VIII. ausgestellten „Dresdner Butterbrief“ soll die Verwendung von Butter zurückgehen.

Kleine Stollentaler findest du in unseren Schokoladenkontoren und zum ‚gemütlich mit einer heißen Schokolade genießen‘ auch in unserer Kakaostube.

Wir haben ein schönes Rezept für alle fleißigen Weihnachtsbäcker. Es wandelt den klassischen Rosinenstollen ein wenig ab, wir können eben nicht ohne Schokolade. Da wir keine Hefe verwenden, muss dieser Stollen auch nicht ‚durchziehen‘.

 

Wir wünschen viel Freude beim Backen und Genießen.

 

 

Stollen mit Schokolade

Zutaten für 1 Stollen:

  • Stollen Zutaten500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Rum
  • 2 Eier (Größe M)
  • 250 g Speisequark (20 % Fett)
  • 225 g Butter
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Zitronenaroma
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokotröpfchen
  • Puderzucker
  • Fett
  • Backpapier

 

Zubereitung:

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillin-Zucker, Rum, Eier, Quark, 125 g Butter in kleinen Stückchen, Lebkuchengewürz, Zitronenaroma und Salz erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Schokotröpfchen darunter kneten. Stollenform fetten und den Teig hineingeben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
  3. Herausnehmen, aus der Form stürzen. Stollen auskühlen lassen. 100 g Butter schmelzen und den Stollen damit bestreichen. Mit Puderzucker bestäuben.

Genießen Sie Ihren selbst gebackenen Stollen und eine frohe Adventszeit.

 

Unsere Empfehlung